Trudenumbau-2010

Anfang Mai habe ich das Rentnersegel abgebaut, den Motorschutzbügel entfernt und eine Falcon vorverlegte Fußrastenanlage angebaut. Nicht, das ich von der Qualtität der Fußrasten restlos überzeugt wäre, aber es ist letztlich eine Preisfrage.

Ich habe sie mit wenig Problemen anbauen können, allerdings war ein mitgeliefertes Distanzstück mit 30mm zu groß, dafür habe ich zur Zeit eine Behelfslösung aus zwei kurzen Distanzstücken genommen, die Gesamtlänge beträgt 15mm. Ich suche noch ein passendes Exemplar. [update 23.05.10: Passendes Distanzstück gefunden! Ich habe einfach das genommen, welches sich auf dem Bild oberhalb des grünen Kreises befindet. Das Teil ist sowieso funktionslos. (Ich schwöre, das war Original dort)]

Das Feeling und Handling ist durch den Umbau jedenfalls um den Faktor 10 gestiegen! Ich freue mich auf die nächste größere Tour.

Auf großen Touren habe ich schonmal ein Navi benutzt. Das Navi ist ein einfaches Auto Dingens, es verschwindet in einer Innentasche meiner Kutte und ich habe Stöpsel im Ohr. Nur leider ist der Akku nicht mehr ganz frisch und das laden dauert sehr lange, deshalb musste eine Steckdose her. Ich habe mich für eine Motorrad Steckdose für Zigarrettenanzünder entschieden, wie sie in Autos verwendet wird. Damit hat man bei Nichtbenutzung eine unauffällige Lösung, allerdings stört der Standard Steck Adapter, der zum Navi dazugehört wahrscheinlich sehr. Deshalb suche ich noch nach einem günstigen Einbauort. [update 25.05.10]: Ich habe die Steckdose nun rechts im Plastikdeckel gleich neben dem Sitz untergebracht und über eine Feinsicherung direkt mit der Batterie verbunden. Verbunden habe ich die Anschlusskabel mit der geschraubten Verbindung am Relais. Der eindeutige Vorteil: Ich brauche keine Verlängerung, kein Kabel anzapfen und die Steckdose kann nun auch zum Motorradbatterie laden verwendet werden.

[21.06.10]: Die Falcon war mir nicht weit genug nach vorn verlegt. Ich habe mir von Bulldog längere Grundplatten machen lassen. Die Bilder sind vom Rohbau.

 

 

 

Rechtzeitig für die Tour nach Brickeln habe ich von Trude14 die Fahrer Bar bekommen, also die Lehne für den Fahrersitz.

Einfache Idee, große Wirkung, Sieht auch gar nicht soo schlimm aus. Ich hatte bedenken, das Moped würde nun einem Dromedar ähneln, das ist aber nicht der Fall, oder?

 

 

Die Motorradsteckdose habe ich direkt über eine 4A Sicherung an die Batterie gelegt. Somit kann auch die Motorradbatterie geladen werden, solange der Ladestrom 4A nicht übersteigt.

Aqua_isle by jimmy